„Zesamme op Jöck“

Wir haben eine neue Gruppe mit Menschen um die 60 Jahre gegründet.
Wir, das sind ein paar Frauen und Männer aus den evangelischen und katholischen Gemeinden Brück und Merheim, die nach dem Ausscheiden aus dem Beruf gemeinsam Unternehmungen planen und durchführen möchten.
Unser erstes Treffen fand auf dem Bouleplatz in der Flehbachaue in Brück statt mit anschließender Einkehr im „Goldenen Pflug“ in Merheim. Dort ist auch der Wunsch entstanden, neue Leute anzusprechen, mit denen wir unsere Gruppe zukünftig bereichern können.
Ende Oktober machte sich die Gruppe dann bei herbstlichem, aber trockenem Wetter von Brück aus auf den Weg zur höchsten Erhebung Kölns, dem Monte Troodelöh im Königsforst. Beim anschließenden Mittagessen in Refrath wurde dann auch der Name der Gruppe gefunden: „Zesamme op jöck“.
Mitte Januar traf sich die Gruppierung dann zu einem Krippengang in der Innenstadt. Besucht wurden St. Severin, St. Johann Baptist, St. Georg, St. Maria Lyskirchen und St. Maria im Kapitol. Dazu gab es einen Schnelldurchlauf der kölnischen Stadtgeschichte über zwei Jahrtausende, und auch jede der Kirchen wurde kunsthistorisch ganz kurz vorgestellt. Die verschiedenen Krippen (von „klassisch“ über „Milieu“ bis zur Lego-Variante) standen dabei natürlich im Mittelpunkt des Interesses. Abgerundet wurde der winterlich-nasse Spaziergang durch ein abschließendes Essen in der „Malzmühle“.
Als nächstes erkundeten wir im März den Bensberger Schlosswanderweg. Dabei lernten wir Schloss Bensberg, Schloss Lerbach und das Bensberger Rathaus kennen. Zwischendurch kehrte die Gruppe im Naturfreundehaus Hardt in der Nähe von Herkenrath ein.

Haben Sie Lust mit uns Pläne für verschiedenste Aktivitäten in der neu gewonnenen Freizeit zu schmieden?
Wir freuen uns über jeden, der Freude an geselligem Beisammensein, an kulturellen Aktivitäten, Wanderungen etc. und an anderen Menschen hat.
Auch wenn wir aus den christlichen Gemeinden sind, ist bei uns jeder in unserer Altersklasse herzlich willkommen, gleich welchen Glaubens oder Zugehörigkeit. Wohlwollende Gemeinschaft und Erleben steht bei uns im Mittelpunkt.
Feste Zeiten an denen wir uns treffen haben wir keine, über einen E-Mail-Verteiler, später vielleicht eine gemeinsame WhatsApp Gruppe, verabreden wir uns wann wir Lust und Zeit haben. Und die Termine für geplante Ausflüge kann sich jeder rechtzeitig in den Kalender eintragen und auf der Homepage nachlesen.

Nächste Termine :

Samstag, 20.07.2024 / 11 Uhr Kreuzblume Kölner Dom
Auf den Spuren der Geschichte der Kölner Feuerwehr mit Stefan Lakenbrink, Branddirektor der Kölner Feuerwehr. Mit Einkehr (Anmeldung erforderlich)

 

Weitere Informationen im Gemeindebüro unter 0221-84 33 87 oder gemeindebuero-koelnbrueckmerheim@ekir.de